Kategorien
Namibia Reisen

Katamaran Ausfahrt in Walfishbay

Katamaran Cruise in Walfishbay

Namibia Katamaran Cruise mit Laramon Tours in Walfishbay

Ein klassischer Stop auf einer Nambia-Rundfahrt ist Walfischbucht in der Nähe von Swakopmund. Walfishbay ist ein sehr wichtiger Seehafen für die Wirtschaft in Namibia, bietet aber auch einiges für Touristen an, deswegen habe ich den Ort auch auf meine Top 10 Namibia Liste gesetzt. Die geschützte Hafenbucht wird für die Austernzucht genutzt. Austern sind hier eigentlich nicht heimisch, aber das kalte, nährstoffreiche Wasser des Atlantiks eignet sich offenbar gut dafür. Mit Laramon Tours kann man eine Rundfahrt inkl. Austernessen und Seelöwen-Watching buchen.

Unterwegs erfährt man viel über den Hafen, Walfishbay, die Austernzucht und die verschieden Meerestiere. Wenn man Glück hat sieht man auch Delphine, Wale und sogar Mondfische. Die Anlegestelle befindet sich südlich des Hafengebietes am Sandwich Harbour. Hier gibt es auch einen kleinen Snackpoint und relativ zutrauliche Pelikane. Schiffscrew und Seelöwen sind ein eingespieltes Team. Die Tiere kommen auf die Boote gesprungen und holen sich Futter-Fische ab. Man kann sie sogar streicheln, sollte aber den Anweisungen des Personals folgen, denn nicht alle Seelöwen sind immer friedlich.

Welche Tiere kann man sehen?

Auf unserer Tour konnten wir Pelikane, Delphine, Seelöwen und natürlich verschiedenste Möwen beobachten. Nach einer Weile kamen sogar ein paar Delphine und sind mit dem Boot einige Zeit mit geschwommen. Das Rote ist übrigens eine Qualle, davon gab es eine ganze Menge an dem Tag.

Mein Fazit:

Die Boots-Tour lohnt sich total und ist eine gute Abwechslung zum tagelangen Autofahren während einer Namibia-Rundfahrt. Die Mischung aus Hintergrundinformation, Tierbeobachtung und „Austern-Tasting“ ist sehr gelungen und empfehlenswert.

Kategorien
Namibia

Hafenstadt Walvis Bay (Walfischbucht)

Walfischbucht liegt etwa 30 Kilometer südlich von Swakopmund. Es gibt dort einen größeren Fracht- und Fischereihafen. Die Stadt zählt etwa 60.000 Einwohner und ist eine der am dicht besiedelsten Städte in Namibia. Eine große Landzunge schützt das Hafengebiet vor dem offenen Atlantik. Uns wurde erzählt, dass diese Landzunge sehr schnell wächst, da sich viel Sediment zu Sandbänken ablagert. „Schuld“ daran ist der weiter südlich im Sperrgebiet stattfindende Diamantbergbau. Walfischbucht selbst ist eher eine unspektakuläre, industriell geprägte Hafenstadt.

Unternehmungen

Es werden aber Boots- und Quadtouren in die Lagune und die umliegenden Dünengebiete angeboten. In der Lagune leben größere Seelöwen Populationen und es werden Austern für den Weltmarkt gezüchtet, die hier zwar nicht heimisch sind aber scheinbar sehr gut gedeihen. Durch den, aus der Antarktis stammenden Benguelastrom ist das Meerwasser ziemlich kalt und nährstoffreich. Somit macht das Baden nur an sehr heißen Tagen Spaß.

Karte und Lage

Bootstour in der Bucht